Die Suche nach der passenden Hundeschule und dem geeigneten Trainer ist nicht leicht, denn es gibt in der Zwischenzeit unendlich viele Anbieter, die alle tolle Internettauftritte  und für den Laien auf den ersten Blick ein recht ähnliches Angebot haben – vor allem im Bereich der Welpen und Junghunde.

Worauf sollten Sie bei der Wahl Ihrer Ausbildungsstätte achten?

1. Hundeschule oder Hundeverein?

Hundeverein
Im Hundeverein steht die SPORTLICHE Ausbildung des Hundes und das Vorbereiten der Hunde auf Sport- oder Zuchtprüfungen im Vordergrund. Aktive Teilnahme am Vereinsleben wird meist vorausgesetzt.

Hier werden Sie von ehrenamtlichen Trainern betreut, die das Hundetraining als Hobby betreiben – deshalb gibt es auch niedrige Kursgebühren.
Hundeschule

Die Profi-Trainer einer Hundeschule sind haupt– bzw. nebenberuflich tätig, und haben eine professionelle Hundetrainerausbildung .sowie diverse Praktika und eine zusätzliche Prüfung in Theorie und Praxis durch das Veterinäramt absolviert.
Profi-Hundetrainer unterliegen zudem der Verpflichtung zur regelmäßigen Fortbildung.

Hoher Qualitätsstandard unserer Welpenschule

Wir achten jederzeit auf die Einhaltung unseres hohen Qualitätsstandards in unseren Welpengruppen!

Bei der Zusammensetzung unserer Welpengruppen berücksichtigen wir immer das Alter Ihres Welpen, die Größe und den Entwicklungsstand.

Das Spiel der Welpen wird ständig beobachtet und kontrolliert. Gruppenaggression (im Sprachgebrauch Mobbing genannt) wird von uns sofort unterbunden, damit kein Welpe überfordert wird oder zu früh negative Erfahrungen macht.