Hundebegegnungen – kinderleicht!

fight1Viele Hundehalter haben ein Problem damit, wenn ihr angeleinter Vierbeiner andere Hunde oder auch Passanten passieren soll. Der sonst sozial verträgliche und lammfromme Familienhund mutiert zum kläffenden Untier, das kaum noch an der Leine gebändigt werden kann.

Die Besitzer greifen dann zu zahlreichen Methoden, um dieses lästige, anstrengende und manchmal peinliche Problem in den Griff zu bekommen:
  • Kurze Leine und Leinenruck
  • Scharfes verbales „Nein“ oder „Aus“
  • Den Hund mit einer Wasserpistole bespritzen
  • Den Hund am Halti führen
  • Bello mit Leckie oder Spielzeug ablenken
  • Die Flucht ergreifen

Kommunikation1Alle diese Methoden werden ganz sicherlich keine dauerhafte Besserung des Problems bewirken, denn all diese Maßnahmen beseitigen zwar kurzfristig das Symptom, aber nicht die Ursache und, was noch viel schlimmer ist:
Ihr Vierbeiner vertraut Ihnen bald nicht mehr, wenn bei jeder Hundebegegnung am Halti gezerrt, geschrien, oder dem Hund sonstigen Druck gemacht wird.

Sie möchten erfahren, wie es anders geht?
Ganz ohne Druck und Drill?

Nächster Workshop: Sonntag, 01.10. 2017, 13.00 – 17.00 Uhr
Gebühr: 79,-€ mit Hund / 59,-€ ohne Hund