Er hütet alles, was sich bewegt

Hüte- und Schäferhunde werden als Familienhunde immer beliebter. Sie gelten als intelligent, leicht zu erziehen, kinderlieb und bestechen durch tolle Fellfarben und schöne Optik. Doch einigen Hundehaltern wird schnell die Kehrseite der Medaille vor Augen geführt, wenn der Vierbeiner zum ruhelosen problematischen Familienmitglied wird.

die-lieben-grossen_480Hüte – und Schäferhunde sind sehr agile und leicht erregbare Hunde. Sie reagieren intensiv auf Bewegung mit Hetzen, Hüten, Treiben sowie Kontrollieren von Bewegung. Bei vielen von ihnen äußert sich Erregung durch Bellen sowie Tendenzen zu Angst und Aggression. All dies ist in unseren Alltag mit dem Hund unangenehm.

 Bei uns sind Sie mit Ihrem Hüte – oder Schäferhund in besten Händen! 

 
Nicole Kammerer, Tierpsychologin, und Uli Bäurle, ehemaliger Diensthundeführer, leben seit 20 Jahren mit den verschiedensten Hüte- und Schäferhunden aus Arbeits- und Hochleistungslinien aus der Zucht und aus dem Tierschutz zusammen. Sie kennen deshalb den Alltag mit diesen „Spezialisten“ aus eigener Erfahrung und wissen um die Eigenheiten der eweiligen Rasse. Wir helfen Ihnen mit rassespezifischen strukturierten Anleitungen und Übungen, die mit Hütehunden einen entspannten Alltag ermöglichen.

Der richtige Umgang in und mit der Erregung, Selbstkontrolle, Frustrationstoleranz sowie die richtige Einschätzung der Konzentrationsspanne sind nur einige Punkte die bei Hüte- und Schäferhunden bereits im Welpenalter bewusst wahrgenommen und trainiert werden sollten.

 Wir freuen uns, Sie und Ihrem Vierbeiner auf dem Weg zu einem echten TEAM begleiten zu dürfen!